Drucken

Laufkugel

Laufkugel

Die Laufkugel – mit ihr schieben (Hobby)Akrobaten alles andere als eine ruhige Kugel

Laufkugeln sind aus der Akrobatik nicht mehr wegzudenken und erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie sind Allround-Talente, mit denen sich eine Vielzahl von Übungen vollbringen lassen – von einfachen Balance-Übungen bis hin zu artistischen Einsätzen. Die meisten Laufkugeln haben einen Durchmesser von rund 70 cm und wiegen um die 10 kg. Laufkugeln sehen optisch schön aus, besitzen jedoch diese beeindruckende Wirkung. Das Laufen auf der Laufkugel stärkt den Gleichgewichtssinn, fordert die Konzentrationsfähigkeit und die Motorik. Laufkugeln gibt es in verschiedenen Größen und Farben. Anfänger sollten einige Hinweise beachten bevor sie in den abwechslungsreichen Jonglage-Sport einsteigen. Die ersten Versuche auf der Laufkugel sollten „im Ruhigen“ erfolgen, das heißt, die Laufkugel sollte ruhiggestellt werden. Ein weicher Untergrund wie eine Turnmatte kann dabei helfen. Es ist ratsam, am Anfang mit ein oder zwei Hilfspersonen zu trainieren – diese können die Kugel festhalten, aber auch Hilfestellungen geben und den Trainierenden im Notfall auffangen.